Ein ganzer Monat

Was kann in einem Monat passieren? So einiges. Vorallem so viel, dass ich nicht mehr zum Schreiben gekommen bin. Ärgerlich. Oder einfach nur normal, weil anderes Priorität hat. Krank sein zum Beispiel.

Ich war in den letzten 4 Wochen zweimal krank. Es war jeweils nur eine Erkältung mit Fieber, dennoch war ich jedes Mal total platt und erschöpft. Ich möchte hier nicht jammern (oder vielleicht doch ein bisschen schon), denn vielen Menschen geht es deutlich schlechter als mir. Und heute bin ich auch schon wieder fit. Aber trotzdem: Krank sein ist scheiße, egal was es ist.

Und was mich richtig genervt hat: Ich konnte wochenlang kein Sport machen! Ich hätte nie gedacht, dass mir das mal tatsächlich fehlen würde. Aber das hat es – und wie! Nur zu Hause rumliegen und schlafen macht einen echt kirre. Und unausgelastet. Und quengelig. Und für die Menschen in meinem Umfeld unausstehlich.

Immer diese First-World-Problems! Wie das nervt! Und wie das nervt, wenn gefühlt ein ganzer Monat unproduktiv war! Das wird sich ändern. Ab sofort werde ich gesund bleiben wieder aktiv mein Leben gestalten. Möge der nächste Monat wieder vor Produktivität strotzen! ✿