Was ist Realität?

Letztens auf dem Flohmarkt: Eine Frau kam mit einer Verkäuferin ins Gespräch. Sie erzählte: „Ich reite mit meinem weißen Pferd über diesen Flohmarkt. Und das Pferd, das frisst die Wespen, damit ich nicht gestochen werde.“ Sie führte diese Schilderung noch weiter aus, mit ernster Miene und in voller Lautstärke. Drum herum fingen die Menschen an zu Schmunzeln, die Verkäuferin nickte irritiert und beendete das Gespräch mit einem unsicheren „Na dann, einen schönen Tag noch …“ Die Frau ging weiter und führte offensichtlich das weiße Pferd mit sich, sie sprach mit ihm und streichelte es.

Ich musste mir an meinem Verkaufsstand auch ein Schmunzeln verkneifen. Sie sprach so selbstverständlich von dem nicht vorhandenen Reittier, das es ein wenig nach einer gut einstudierten Comedy-Nummer klang. Doch sie meinte es ernst, in ihrer Realität gab es tatsächlich ein weißes Pferd, das die Wespen fraß. Diese Selbstverständlichkeit brachte mich zum Nachdenken: Welches Recht hatte ich, diese Frau und ihre eigene Realität zu verurteilen?

Ab wann spricht man von Realitätsferne? Wie fern kann man der Realität denn sein? Und was ist überhaupt Realität? Lebt nicht jeder Mensch in seiner eigenen Realität? Und wenn es die eigene ist, dann bin ich ihr doch ganz nah, oder nicht?

Das Unterbewusstsein der Frau hat, um ihrer Angst vor Wespen und vielleicht auch vor Menschenmassen entgegenzuwirken, ein weißes Pferd kreiert. Ich musste bei dem weißen Pferd, das für die Frau offensichtlich ein Beschützer war („Wespen fressen“) an meinen „unsichtbaren Beschützer“ denken. Die Assoziation „weiß“ mit „Beschützer“ gefällt mir außerordentlich gut, denn weiß steht für Reinheit, für Ehrlichkeit, für Stärke. Jesus wird mit diesen Eigenschaften auch verglichen. Für jemanden, der nicht an Gott oder an Jesus glaubt, muss meine Realität („Jesus ist immer bei mir“) auch verrückt klingen …

Und trotzdem glaube ich fest daran. So auch diese Frau, die einfach jemand brauchte, der mit ihr den Tag durchlebte. Vielleicht hätte ich ihr meinen Beschützer vorstellen sollen, der hätte ihr dann gezeigt, dass sie kein Pferd braucht. Und dass sie mit ihrer Vorstellung näher an der Realität ist, als man auf den ersten Blick erkennen würde. ✿

Ein Gedanke zu „Was ist Realität?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s